Scholz tritt aus der zweiten Reihe hervor und CSU feiert Merkel

Artikel, Fakten, Links

Während die Staatsanwaltschaft gleich drei Anzeigen gegen Söder nicht nachgehen will, lädt die CSU zu einem Biergartenbesuch am kommenden Freitag und begrüßt dabei Laschet und Merkel.

Einmal mehr ein postdemokratisches Feiern des neuen Totalitären auf dem geraden Weg in den Sozialismus.

Von Sebastian Weinert

Ersatzteile sind nicht mehr lieferbar und ein Mitarbeiter der Budget-Avis Group, ein Freund der dort im Controlling arbeitet, sagte mir gestern am Telefon “Du wirst vielleicht lachen, aber wir bekommen derzeit rund 14.000 bestellte Fahrzeuge für den Tausch unserer Mietwagenflotte nicht geliefert; bis Jahresende sind uns lediglich 10% unserer Bestellungen von den Automobilherstellern zugesagt worden. Die Bänder in Wolfsburg und Sindelfingen stehen still”. Auch die Reparatur meines eigenen PKW steht zur Zeit still, weil ein Öldruckventil nicht lieferbar ist und die hochmoderne “supply chain”, die als mobiles Ersatzteillager in der “Cloud” nur funktioniert, wenn sie funktioniert, nicht läuft. Und da es keine Lagerhaltung für Ersatzteile mehr gibt, wird eben nicht repariert, wenn die Lieferkette zusammenbricht.

Das ist, denke ich nur ein Teil des Wahnsinns, der sich in einer Art Endzeitstimmung vor uns in Form einer als Pandemie bezeichneten Grippe ausbreitet. Und wo wir schon bei Corona sind: Jens Spahn hat in einer Fragerunde für die Bürger bei einer seiner CDU-Wahlkampfveranstaltungen in der vergangenen Woche doch allen Ernstes gesagt: “Ja diese Unwahrheiten, die durch WhatsApp- Gruppen verbreitet werden; ja diese Unwahrheiten, dass Bill Gates und Jens Spahn den Leuten einen Chip einsetzen wollen: Das stimmt nicht.” Da bisher alle Aussagen, die Bankkaufmann Spahn (spätestens innerhalb der letzten 18 Monate) von sich gegeben hat, kurz darauf mit nahezu garantierter Sicherheit genau gegenteilig eingetreten sind, bedarf es hier keinerlei Spekulation, was am Wahrheitsgehalt dieser Aussage dran ist. Sieht man sich die weltweiten Totenstatistiken nach der Injektion mit der als Impfung betitelten neuen Gentherapie an, wird einem nicht nur Angst und Bange, sondern man kann damit auch ganz gut abbilden, was Gates in seinem Interview im ÖR Anfang 2020 meinte, als er öffentlich davon sprach, die Weltbevölkerung um 700 Millionen Menschen reduzieren zu wollen.

Liebe Leser, Sie werden sich jetzt fragen, was diese Ausschweife mit der deutschen Politik zu tun hat? Ich komme deshalb zurück zur Einleitung und zum Hintergrund der Überschrift dieses Artikels. Es ist zur Zeit etwas im Gange, das der Belesene unter Ihnen bereits unter dem Titel “GreatReset” kennt. Dahinter verbirgt sich (für den Bereich der Politik) ein Machterhalt und damit ein Erhalt des aktuellen Ausnahmezustands, mindestens bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Weltwirtschaft in die Knie gehen wird und nicht nur wir eine neue Währung bekommen werden.

Wann das sein wird, weiß vermutlich niemand so genau. Aber so wie in den vergangenen 16 Merkeljahren wird es sicher nicht weitergehen. So viel Papier für so viele wertlose Euros kann gar nicht geliefert und bedruckt werden, wie Olaf Scholz als amtierender Vizekanzler und Finanzminister die Wirtschaftskrise in Deutschland mutmaßlich mit zu verantworten hat.
Weil das so ist und die Drückerbande von Klaus Schwab den GreatReset mit allen Mitteln gegen uns Menschen durchbringen will (verstehe ich Schwab richtig, wohl mündend in einer von WHO und WEF gesteuerten Zentralregierung für die gesamte Welt), ist ein Machterhalt der eigenen Leute wichtig. Und dies gilt eben auch für Deutschland.
So schließt sich am Ende der Kreis und Söder lädt Merkel in den Biergarten nach München ein. Auf Parteikosten, versteht sich. Auf Kosten der Partei, der Söder mit seiner antidemokratischen, faschistischen Politik massiv geschadet hat und – wie die in den Keller sausenden Umfragewerte zeigen – auch weiterhin schadet. Man klatscht in weiten Teilen der Partei sogar in die Hände und bestätigt Söder im Amt des Parteivorsitzen. Offiziell lädt man Honeckers Ziehtochter natürlich ein, um sich gemeinsam mit den engsten 100 Parteifreunden und gemeinsam mit Fake-Kanzlerkandidat Laschet zum Abschluss der Kampagne “Linksrutsch verhindern” selbst zu feiern. Ein besser gewählter Arbeitstitel dieser anscheinend ernst gemeinten Witzkampagne wäre wohl “Linksrutsch sicherstellen” gewesen.

Und in der zurück liegenden Woche ist es sogar so weit gekommen, dass Anzeigen gegen den Parteivorstitzenden wg. Verstoß gegen geltende Gesetze auf dem CSU Parteitag gar nicht erst geahndet werden (lesen Sie dazu bitte selbst den Artikel bei Spiegel Online und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung). Es wird in diesem Land wohl weiterhin für zweierlei Menschen mit zweierlei Maß Recht gesprochen.

Auch wenn das Ergebnis bereits feststeht: die Bundestagswahl 2021 wird extrem spannend. Lehnen wir uns zurück und hoffen, dass alles gut wird.

Lesen Sie HIER mehr zu Bilderberger- Mitglied Scholz im Artikel von Sven von Storch bei Die Freie Welt.